Publikationen

Gronemeyer_Altwerden_U1Reimer Gronemeyer
Alt werden ist das Schönste und Dümmste was
einem passieren kann
ISBN 978-3-89684-160-5 | Geb. mit Schutzumschlag | 216 Seiten | Euro 18,- (D)

Erschienen in der edition Körber-Stiftung

Gutachten für die Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH im Kontext eines Programms zur Ernährungs-Diversifizierung in Malawi:

– „Mais und Mangelernährung in Malawi. Eine Studie zu den sozio-ökonomischen Ursachen einseitigen Nahrungsmittelanbaus in den Distrikten Dedza und Salima“, November 2015 (Malawi-D)
– „Maize and Malnutrition in Malawi. A study on the socio-economic causes of unbalanced food cropping in Dedza and Salima Districts”, November 2015 (Malawi-E)

Bildschirmfoto 2015-09-24 um 10.02.46

Verena Rothe, Gabriele Kreutzner, Reimer Gronemeyer
Im Leben bleiben
Unterwegs zu Demenz-freundlichen Kommunen
September 2015, 288 Seiten, kart., 24,99 € (D) ISBN 978-3-8376-2996-5
E-Book: 21,99 € (D)
ISBN 978-3-8394-2996-9
www.transcript-verlag.de/ts2996/ts2996.php 


ENGLISCHE AUSGABE / ENGLISH EDITION

9783837638905_216x1000
Staying in Life
Paving the Way to Dementia-Friendly Communities

www.transcript-verlag.de/978-3-8376-3890-5/Staying-in-Life

Gronemeyer_Heller_In Ruhe SterbenReimer Gronemeyer
Andreas Heller
In Ruhe sterben –
Was wir uns wünschen und was die moderne Medizin nicht leisten kann
Pattloch Verlag

Der medizinische Kampf gegen den Tod hat absurde Züge angenommen. Technik und Bürokratie haben sich in Kliniken und Hospizen breitgemacht; das „qualitätskontrollierte Sterben“ wird zur Realität. Reimer Gronemeyer und Andreas Heller fordern angesichts dieser Fehlentwicklung eine Umkehr: Am Lebensende brauchen wir vor allem die freundschaftliche Sorge anderer, eine fürsorgliche Begleitung, in der die sterbenden Menschen der Maßstab allen Handelns sind.
Erschienen 2014
Hardcover mit Schutzumschlag 19,99
Bildschirmfoto 2015-01-13 um 10.41.33Michaela Fink, Reimer Gronemeyer (Hg.)
Afrikanische Kindheiten

  • Who takes care?
    Children of Crisis.
    Essays by Namibian Learners
    Edited by Michaela Fink and Reimer Gronemeyer
    Windhoek 2013
  • Reimer Gronemeyer
    Projekt Lebensende. Vom Niedergang der Sterbekultur.
    In: Der Spiegel. Wissen Nr. 4/2012, S.124-128
  • Reimer Gronemeyer
    Das Vierte Lebensalter. Demenz ist keine Krankheit
    Pattloch Verlag, München 2013
  • Reimer Gronemeyer
    [Himmel, der]
    Pattloch Verlag Münschen 2012.
  • Rüdiger Dammann/Reimer Gronemeyer: Ist Altern eine Krankheit? Wie wir die gesellschaftlichen Herausforderungen der Demenz bewältigen. Frankfurt am Main 2009.
  • Gronemeyer, Reimer / Rompel, Matthias: Verborgenes Afrika
    Alltag jenseits von Klischees
    Brandes & Apsel, Frankfurt / Main 2007.
  • Reimer Gronemeyer: Sterben in Deutschland
    Wie wir dem Tod wieder einen Platz in unserem Leben einräumen können.
    S. Fischer Verlag, Frankfurt / Main 2007
  • Reimer Gronemeyer/Michaela Fink/Marcel Globisch/Felix Schumann:
    Helping People at the End of their Lives. Hospice and Palliative Care in Europe.
    LIT-Verlag. Münster, Hamburg 2005.
  • Reimer Gronemeyer/Michaela Fink/Marcel Globisch/Felix Schumann:
    Helfen am Ende des Lebens. Hospizarbeit und Palliative Care in Europa.
    Schriftenreihe der BAG Hospiz e.v. VII. Hospiz-Verlag. Wuppertal 2004.
    (Französische, polnische und russische Übersetzung vorhanden. Giessen 2005).
  • Reimer Gronemeyer:
    Living and Dying with AIDS in Africa. New Perspectives on a Modern Disease
    Brandes & Apsel. Frankfurt am Main 2005.
  • Reimer Gronemeyer:
    So stirbt man in Afrika an AIDS. Warum westliche Gesundheitskonzepte in Afrika versagen. Eine Streitschrift.
    Brandes & Apsel. Frankfurt 2002. 2. Auflage 2006.
  • Reimer Gronemeyer:
    Kampf der Generationen.
    DVA. München 2004.
  • Reimer Gronemeyer:
    Eiszeit der Ethik. Die Zehn Gebote als Grenzpfähle für eine humane Gesellschaft.
    Echter Verlag, Würzburg 2003.
  • Reimer Gronemeyer, Erich H Loewy (Hg.):
    Wohin mit den Sterbenden? Hospize in Europa. Ansätze zu einemVergleich.
    LIT. Münster 2002.
  • Reimer Gronemeyer:
    Die 10 Gebote des 21.Jahrhunderts. Moral und Ethik für ein neues Zeitalter.
    ECON. Düsseldorf 1999.
  • Reimer Gronemeyer:
    Die neue Lust an der Askese.
    Rowohlt Berlin. Berlin 1998.
  • Reimer Gronemeyer:
    Alle Menschen bleiben Kinder.
    Metropolitan. Düsseldorf 1996.
  • Reimer Gronemeyer:
    Wozu noch Kirche?
    Rowohlt Berlin. Berlin 1995.
  • Götz Eisenberg/Reimer Gronemeyer:
    Jugend und Gewalt.
    Rowohlt. Reinbek 1993.
  • Reimer Gronemeyer:
    Das Blut Deines Bruders. Die Zukunft der Gewalt.
    ECON. Düsseldorf  1993.
  • Reimer Gronemeyer:
    Ohne Seele, ohne Liebe, ohne Hass. Vom Ende des Individuums und vom Anfang des Retortenmenschen.
    ECON. Düsseldorf 1992
  • Reimer Gronemeyer (Hg.):
    Der faule Neger. Vom weißen Kreuzzug gegen den schwarzen Müßiggang.
    Rowohlt aktuell. Reinbek 1991.
  • Reimer Gronemeyer: Die Entfernung vom Wolfsrudel. Über den drohenden Krieg der Jungen gegen die Alten.
    ECON. Düsseldorf 1989,
    als Taschenbuch Fischer Verlag. Frankfurt am Main 1991 u.ö.
  • Reimer Gronemeyer:
    Hirten und Helfer. Von der Masenflucht aus dem Nomadenleben. Sudanesische Reisenotizen.
    Focus Verlag. Giessen 1988.
  • Reimer Gronemeyer/Georgia A. Rakelmann:
    Die Zigeuner. Reisende in Europa.
    Dumont. Köln 1988.
  • Reimer Gronemeyer:
    Zigeuner im Spiegel früher Chroniken und Abhandlungen. Quellen vom 15. bis zum 18. Jahrhundert.
    Focus Verlag. Giessen 1987.
  • Reimer Gronemeyer:
    Zigeuner in Osteuropa. Eine Bibliographie zu den Ländern Polen, Tschechoslowakei und Ungarn.
    Saur Verlag. München 1983.
  • Reimer Gronemeyer (zusammen mit Marianne Gronemeyer) (Hg.):
    Frieden vor Ort. Ausbrechen – verantwortlich werden.
    Fischer Verlag. Frankfurt am Main 1982.
  • Reimer Gronemeyer: (Hg.)
    Eigensinn und Hilfe: Zigeuner in der Sozialpolitik heutiger Leistungsgesellschaften.
    Focus Verlag. Giessen 1983.
  • Reimer Gronemeyer (zusammen mit Hans-Eckehard Bahr)(Hg.):
    Niemand ist zu alt: Selbsthilfe und Alten-Initiativen in der Bundesrepublik.
    Fischer Verlag. Frankfurt am Main 1979.
  • Reimer Gronemeyer:
    Frieden.
    Signal Verlag. Baden-Baden. 1978.
  • Reimer Gronemeyer (zusammen mit Hans-Eckehard Bahr)(Hg.):
    Nachbarschaft im Neubaublock. Empirische Untersuchungen zur Gemeinwesenarbeit, theoretische Studien zur Wohnsituation.
    Beltz. Weinheim, Basel 1977.
  • Reimer Gronemeyer (zusammen mit Hans-Eckehard Bahr)(Hg.):
    Anders leben – überleben. Die Grenzen des Wachstums als Chance zur Befreiung.
    Fischer Verlag. Frankfurt am Main 1977.
  • Reimer Gronemeyer:
    Konsumgesellschaft. Texte und Materialien zur Gesellschaftslehre der Sekundarstufen.
    Urban & Schwarzenberg.
    München 1976.
  • Reimer Gronemeyer:
    Integration durch Partizipation? Arbeitsplatz, Wohnbereich: Fallstudien.
    Fischer. Frankfurt am Main 1973.
  • Reimer Gronemeyer:
    Zur Frage nach dem paulinischen Antinomismus. Exegetisch-systematische Überlegungen mit besonderer Berücksichtigung der Forschungsgeschichte im 19. Jahrhundert.
    Diss. Hamburg. 1970.